TÜRKISCH - DEUTSCHER UNTERNEHMERVEREIN e.V. NRW 15. November 2010 / KÖLN Login Das 20-jährige Bestehen des türkisch-deutschen Unternehmervereins e.V. NRW (TDU-NRW) wurde in Köln mit einer Gala gefeiert. Neben zahlreichen türkischen und deutschen Unternehmern nahmen auch Bürokraten an der Feierlichkeit teil, die bis Mitternacht dauerte und in deren Rahmen auch eine Bauchtänzerin auftrat.   Das 20-jährige Bestehen des türkisch-deutschen Unternehmervereins e.V. NRW (TDU e.V. NRW) wurde in Köln mit einer Gala gefeiert. Die Feier fand im Orient Palais in Porz statt und es fanden sich zahlreiche türkische und deutsche Unternehmer und Bürokraten ein. Herr Frank Perez, der Vorstandsvorsitzende des TDU e.V. NRW, trug bei seiner Rede vor, dass die Geschäftswelt die vollständige Mitgliedschaft der Türkei in der europäischen Union (EU) begrüßen würde. Perez sagte außerdem, dass die Türkei eine der sich zügig entwickelnden Wirtschaften in Europa sei. Er verwies auch auf den unternehmerischen Geist der Türken. Der Vorsitzende, Herr Frank Perez bekundete in Bezug auf die TDU: „Wir sind ein Verein, der den Menschen Arbeit und unserer Jugend, die unsere Zukunft darstellt, Möglichkeiten zur beruflichen Ausbildung bietet. Wir sind stets nach vorne ausgerichtet. Wir recherchieren dauerhaft nach Möglichkeiten zur Investition, um die Zukunft der Arbeitgeber zu sichern. Wir sind uns auch unserer Verantwortung in Hinsicht auf unsere Angestellten und deren Familien bewusst. Wir sind sowohl jenen türkischen Firmen behilflich, die in Deutschland geschäftlich tätig sein wollen, als auch deutschen Firmen, die in der Türkei tätig sein wollen. Wir stellen eine Plattform dar, auf welcher die Beziehungen zwischen türkischen und deutschen Arbeitgebern enger geknüpft werden. Die TDU ist gleichzeitig eine Brücke des gemeinsamen Daseins von Türken und Deutschen.“ Wir haben Großes geleistet Mustafa Kemal Basa, Generalkonsul in Köln, hat zum 20. Jubiläum der TDU gratuliert und sagte: „Als die TDU gegründet wurde, erörterte man noch, ob die Türken in Deutschland bleibend sein werden. Heute gibt es in Deutschland ca. 72.000 Betriebe, die türkischstämmige Inhaber haben. Diese Betriebe bieten Arbeitsmöglichkeiten für 450.000 Personen, von denen 150.000 keine Türken sind. Die Türken haben in Deutschland Arbeitsplätze geschaffen. Und zwar für soviele Menschen anderer Nationalitäten, wie es Türken gibt, die Arbeitslosengeld beziehen. Die Türken in Deutschland haben binnen kurzer Zeit Großes geleistet und werden noch viel Größeres leisten.“   TDU Köln e.V. NRW info@tdu-koeln.de (Übersetzung des türkischen Artikels der Hürriyet Avrupa)